Florian und seine Pferde

„Es geht mir nicht so sehr darum, was wir mit dem Pferd machen, sondern vielmehr, wie wir das tun. Für mich hat die Verbindung zwischen Mensch und Pferd oberste Priorität.“

Florian Oberparleiter

Verbindung zwischen
Mensch und Pferd

Mit Pferden ohne Seil oder Zügel zu arbeiten, wird von viele Menschen als Inbegriff einer guten Verbindung zwischen Mensch und Pferd gesehen. Das ist jedoch ein Irrtum! Verbindung zwischen Mensch und Pferd ist unabhängig vom Ausbildungsniveau und unabhängig davon, ob das Pferd frei oder am Halfter oder unter dem Sattel ist.

Florian liebt es, mit seinen Pferden frei zu arbeiten. Doch viel wichtiger ist ihm die Verbindung zu ihnen. Durch die Arbeit mit seinen eigenen Pferden möchte Florian die Menschen inspirieren, eine Verbindung zu ihren Pferden aufzubauen und zu erhalten – egal auf welchem Niveau sie stehen.

Florians Lehrmeisterin Phoebe

Phoebe ist eine Quarter-Horse-Stute, die Florian seit 2003 begleitet. Auf Grund ihrer Schreckhaftigkeit und Tendenz zur Nervosität wurde Florian immer wieder geraten, sich von ihr zur trennen.

Diesen Rat befolgte er glücklicherweise nicht, sondern er begann, Phoebe als seine Chance zu sehen, von einem Pferd zu lernen. Heute ist Florian überzeugt, dass er viel Wissen über die Natur des Pferdes Phoebe verdankt.

Florians Lehrmeisterin Phoebe

Phoebe ist eine Quarter-Horse-Stute, die Florian seit 2003 begleitet. Auf Grund ihrer Schreckhaftigkeit und Tendenz zur Nervosität wurde Florian immer wieder geraten, sich von ihr zur trennen.

Diesen Rat befolgte er glücklicherweise nicht, sondern er begann, Phoebe als seine Chance zu sehen, von einem Pferd zu lernen. Heute ist Florian überzeugt, dass er viel Wissen über die Natur des Pferdes Phoebe verdankt.

Mehr von Florian & Phoebe

Kommunikation am Boden

Zirkel einmal anders

Tonnenarbeit

Mehr von Florian & Phoebe

Kommunikation am Boden

Zirkeln einmal anders

Tonnenarbeit

Monty

Monty ist ein Quarter-Horse-Wallach, dessen Auftreten Pferden und Menschen gegenüber von Selbstsicherheit und Dominanz geprägt ist. Neuen Dingen gegenüber reagiert er trotzdem des Öfteren mit großer Angst.

Montys Charakter unterscheidet sich stark von Phoebes. Als Monty 2010 in Florians Leben trat, war es für Florian eine wunderbare neue Herausforderung, eine Verbindung zu ihm aufzubauen.

In Memoriam Sven Glückspilz

Knapp 20 Jahre wurde Florian von Sven Glückspilz begleitet. Er war alles, was Florians andere Pferde nicht waren – vor allem gemütlich. „Sveni“ liebte es, ruhig zu stehen und sich so wenig wie möglich zu bewegen. So lehrte er Florian, wie wichtig es ist, die Vorlieben und Talente eines Pferdes zu fördern, statt an alle Pferde dieselben Anforderungen zu stellen.

Es wäre möglich gewesen, von Sveni die gleichen Dinge einzufordern, die energiegeladene Pferde anbieten. Das hätte Sveni aber gehasst, es wäre für Mensch und Pferd zermürbend gewesen. Leichtigkeit wäre nie zustande gekommen.

Stattdessen machte sich Florian auf die Suche nach Dingen, an denen auch Sveni Gefallen fand. Überraschenderweise fand er sie im Überqueren von Hindernissen und ähnlichem. Sveni zeigte dabei solche Begeisterung, dass er plötzlich vor Energie sprühte. So verhalf Sveni Florian zu verstehen, dass hohe Leistung eines Pferdes nur in Verbindung mit hoher Motivation sinnvoll ist.

Leider verstarb Sveni im Dezember 2018. Florian wird seinen “kleinen Kerl“ nie vergessen und ihm für seine Lehren immer dankbar sein!

In Memoriam Sven Glückspilz

Knapp 20 Jahre wurde Florian von Sven Glückspilz begleitet. Er war alles, was Florians andere Pferde nicht waren – vor allem gemütlich. „Sveni“ liebte es, ruhig zu stehen und sich so wenig wie möglich zu bewegen. So lehrte er Florian, wie wichtig es ist, die Vorlieben und Talente eines Pferdes zu fördern, statt an alle Pferde dieselben Anforderungen zu stellen.

Es wäre möglich gewesen, von Sveni die gleichen Dinge einzufordern, die energiegeladene Pferde anbieten. Das hätte Sveni aber gehasst, es wäre für Mensch und Pferd zermürbend gewesen. Leichtigkeit wäre nie zustande gekommen.

Stattdessen machte sich Florian auf die Suche nach Dingen, an denen auch Sveni Gefallen fand. Überraschenderweise fand er sie im Überqueren von Hindernissen und ähnlichem. Sveni zeigte dabei solche Begeisterung, dass er plötzlich vor Energie sprühte. So verhalf Sveni Florian zu verstehen, dass hohe Leistung eines Pferdes nur in Verbindung mit hoher Motivation sinnvoll ist.

Leider verstarb Sveni im Dezember 2018. Florian wird seinen “kleinen Kerl“ nie vergessen und ihm für seine Lehren immer dankbar sein!

Phoebe 2011

Monty & Phoebe 2010

Warnung

Viele der gezeigten Dinge sind sehr gefährlich und können zu schweren oder lebensgefährlichen Verletzungen führen. Der Umgang mit Pferden ist generell risikoreich. Der Verzicht auf Hilfsmittel wie Sattel und Zaumzeug erhöht das Risiko.

Bilder und Videos, die Reiter ohne Sattel und Zäumung zeigen, sind das Ergebnis von jahrelangem Training. Bitte versuche keinesfalls – zu deiner eigenen Sicherheit und zu der deines Pferdes –, das Gezeigte nachzumachen!

Zusätzlich wird im Umgang mit Pferden das Tragen entsprechender Kleidung und Schutzausrüstung wie eines Reithelms und festen Schuhwerks dringend empfohlen!

Weitere Informationen zu Risiken findest du im Impressum.